Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Limburgerhof - Vorfußoperationen beim erworbenen Spreizfuß  

Orientierungshilfe: Leistungen > Ambulante Operationen > Vorfußoperationen beim erworbenen Spreizfuß

Vorfußoperationen beim erworbenen Spreizfuß

Hallux-valgus-Korrektur:

Es gibt zahlreiche Methoden zur Korrektur des Intermetatarsalwinkels (Winkel zwischen 1. und 2. Zehen-Mittelfußstrahl) bei Hallux-valgus-Deformität.


Laterales Release und Mini TightRope:

Eine Weichgewebskorrektur kann mithilfe des Mini TightRope durchgeführt werden. Hierbei wird die äußere Kapsel des 1. Mittelfußknochens mit der Kapsel des 2. Mittelfußknochen vernäht. Die dazwischenliegende Adduktorensehne wird nach durchgeführter Sehnenablösung  mitfixiert. In einigen Fällen kann es aufgrund der auf die Naht wirkenden Zugspannung oder einer unzureichenden Gewebequalität zu einem Repositionsverlust kommen. Durch verschiedene Osteotomietechniken (Knochendurchtrennung und –verschiebung) oder die Verwendung von Mini TightRope kann einem Repositionsverlust vorgebeugt werden.

Mini TightRope

Mini TightRope fixiert Begradigung

Komplexe Vorfußumstellung mit MiniTightRope

Chevron-Osteotomie:

Die Chevron-Osteotomie wird angewandt, um leichte bis mittelschwere Deformitäten des Intermetatarsalwinkels  zu korrigieren.  Der 1. Mittelfußknochen wird distal  (körperfern)  V-förmig durchtrennt, wobei die Spitze  der  V-Osteotomie in Richtung des MTP-Gelenks (Zehengrundgelenk) zeigt.  Das große Fragment wird nach seitlich verlagert und mit einer kanülierten Schraube  oder einer Bio-Compression-Schraube fixiert.

Proximale Osteotomie des Metatarsale:

Die hocheffektive proximale Osteotomie des Metatarsale I (1. Mittelfußknochen)  wird in der Regel bei Deformitäten mit mittelgradig bis schwergradig abweichendem Intermetatarsalwinkel  durchgeführt. Am proximalen (körpernahen) ersten Drittel des Metatarsale-I-Schafts wird eine transversale Osteotomie (Knochendurchtrennung)  unter Erhalt der lateralen Kortikalis (Knochenrinde)  durchgeführt.  Anschließend wird die Osteotomie aufgespreizt, um den Intermetatarsalwinkel  zu verkleinern.  Für die Fixierung des Osteotomiespalts und den Erhalt der Korrektur stehen winkelstabile und nicht winkelstabile Platten mit Keil zur Verfügung. Der Osteotomiespalt wird mit Knochenmaterial  aufgefüllt.